Kategorien
Desserts
Einkochen
Hauptspeisen
  Fisch und Meeresfrüchte
  Suppen und Eintöpfe
Kuchen und Gebäck
Salate
 
User Login
Username*
Passwort*
Schon registriert? Klick Hier zur Registrierung


 

Tajine mit Ente

Von: Admin am 2008-03-13
Tajine mit Ente 3965 Aufrufe
2.61 Bewertung
772 Stimmen
 
 
Drucken
 
Versenden

Abstimmen

Gut gewürzt!

Rezeptzutaten

1,5 kg Entenkeulen
1 Tl rosenscharfes Paprikapulver
1 Tl Kurkumapulver
1 Tl Kreuzkümmelpulver
1 Tl gemahlene Nelken
1 Msp. Zimtpulver
350 g Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
20 g frische Ingwerwurzel
3 El Olivenöl
600 ml Geflügelfond
2 Döschen Safranfäden
2 Lorbeerblätter
350 g Möhren
300 Zucchini
50 g Sultaninen (oder Datteln)
200 g Kichererbsen aus der Dose
Salz, schwarzer Pfeffer
evtl. Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

Zuerst die Keulen entbeinen und würfeln. Paprika, Kurkuma, Kreuzkümmel, Nelken und Zimt mischen, auf die Fleischstücke geben und alles gründlich miteinander vermengen.

Die Zwiebeln schälen und würfeln. Den Knoblauch schälen und hacken. Ingwer schälen und reiben.

Das Öl erhitzen und das Fleisch darin bei milder Hitze von allen Seiten goldbraun braten, dabei das Fett ausbraten lassen. Dann herausnehmen und abtropfen lassen. Nun die Zwiebeln, den Knoblauch und Ingwer in das Bratfett geben und andünsten. Dann zum Fleisch geben. Das Bratfett aus dem Topf entfernen.

Jetzt wieder alle Zutaten in den Topf geben, 300 ml Fond dazugeben, Safran und Lorbeer zugeben. Alles bei milder Hitze in dem Topf ca. 1 Stunde schmoren, zwischendurch immer wieder mit dem Fond begießen.

Die Möhren waschen und schälen. Zucchini waschen. Beides in dicke Stücke oder Scheiben schneiden. Nach 30 Minuten Garzeit die Sultaninen (oder Datteln) und die Möhren zum Fleisch geben. Den restlichen Fond dazugießen. Das Fleisch weitere 10 Minuten schmoren, dann die Zucchini dazugeben.

Die Kichererbsen in einem Sieb kalt abspülen und 5 Minuten vor Ende der Garzeit dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und evtl. mit Petersilie bestreuen.

Weitere Ernährungsinfo

Ein Hauch von Süße geben die Möhren und die Sultaninen (passt super zum Entenfleisch!). Die kräftige Würze geben Ingwer und Paprika.

Kommentar

Tajine heißt der Schmortopf und auch das Gericht, das darin zubereitet wird.
Wer keinen Spezialtopf hat, kann Tajines auch in einem Schmortopf mit gut schließendem Deckel zubereiten.

Beilagen

Super dazu: Couscous! Oder einfach frisches Baguette

Anzahl Portionen

4

Kalorien

Ca. 740 kcal/pro Portion

Zubereitungszeit

Ca. 2 Std.

Schwierigkeit

Leicht
 

Kommentare

 
 

Kommentar Einsenden

 
   
Dein Name*
Deine Email
Kommentar*
Verfizierungscode eingeben:* Image verification
 
   
 
Suche
Lebensmittellagerung
Eiweiß - Wichtiger Baustein in der Sporternährung
Gewürze
Einkochen
Weihnachtsplätzchen
Empfehlungen
einfache Rezepte
Omas 1 Euro Rezepte